Slider

Mobilität ist im Wandel

Der Verkehrssektor muss in den nächsten Jahren grundlegend umgebaut werden — so viel ist sicher. Es wird weniger Autos geben und sie werden mit neuen Antriebssystemen unterwegs sein. Leichte elektrische Fahrzeuge werden zunehmen und neue Fahrzeugtypen werden entstehen.

Das Fahrrad spielt bei dieser Veränderung der individuellen Mobilität eine zentrale Rolle. Es ist das einzige individuelle Verkehrsmittel, bei dem die Elektrifizierung seit Jahren dynamisch verläuft. Die Reichweite und Transportmöglichkeiten steigen im Alltag enorm.

Lösungsorientierte Innovationen
Digitale Innovationen machen das Fahrrad fit für vielfältig anwendbare Mobilitätslösungen – ob es um neue fahrradgerechte Wege zur Arbeit geht oder um Möglichkeiten, den städtischen Lieferverkehr neu zu organisieren. Gleichzeitig gilt es, gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern: das Klima und den Verkehr zu entlasten. Die Gesundheit zu fördern, indem wir Bewegung in den Alltag integrieren.

Innovative Produkte und nachhaltige Arbeitsplätze
Unsere Mitgliedsunternehmen treiben diese Entwicklung im Mobilitätsmarkt mit innovativen Produkten und nachhaltigen Arbeitsplätzen voran. Unser gemeinsames Ziel: das Fahrrad und die Expertise der Fahrradwirtschaft in die politischen Entscheidungsprozesse einzubinden — um eine nachhaltige Mobilitätswende zu erreichen und dem Fahrrad einen zentralen Stellenwert zu sichern.

Unsere Ziele:

1. Wir wollen eine zukunftsfähige Mobilitätswende voranbringen.

2. Wir setzen uns für neue Marktsegmente ein: Leasing, Sharing und Verleih, Versicherung, Logistik und digitale Angebote. Als Treiber von Innovation binden wir hierbei auch Start-Ups mit ein.

3. Wir setzen uns dafür ein, dass das Fahrrad im Rahmen der Förderung von E-Mobilität stärker berücksichtigt wird und einen gleichberechtigten Platz neben der Förderung von Elektroautos erhält.

4. Betriebliches Mobilitätsmanagement muss sich auf umweltfreundliche Verkehrsträger fokussieren. Hier spielt das Fahrrad für Firmen eine wichtige Rolle, da durch die Verringerung des betrieblich bedingten Verkehrs die Umweltbelastung durch Schadstoffe gesenkt wird. Zusätzlich wirkt sich das regelmäßige Radeln zur Arbeit positiv auf die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus.

Wir informieren über Produkte und Angebote unserer Branche und wollen Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber motivieren, nachhaltige betriebliche Mobilität zu ermöglichen.

5. Das Fahrrad ist das emissionssparendste Verkehrsmittel und muss daher in der Steuergesetzgebung mehr berücksichtigt werden. Die Förder-, Abgaben- und Steuerpolitik im Verkehrssektor muss sich an den Emissionen der Verkehrsträger orientieren.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Leitbild zum Download.